Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.

Hautpflege: Normale Haut



Wer normale Haut hat, braucht in der Regel keine speziellen Waschlösungen zu verwenden. Selbst bei der Anwendung von alkalischen Seifen bildet sich der hauteigene Säureschutzmantel innerhalb weniger Stunden wieder aus.

Trotzdem sind sanfte, pH-neutrale Präparate die ideale Hautpflege. Sie haben – wie die Haut selbst – einen niedrigen pH-Wert um 5,5 und beeinflussen deshalb den natürlichen Säureschutzmantel kaum. Die Reinigungslösungen sollten anschließend immer gut – aber nicht zu heiß – abgespült werden.

Nach dem Reinigen sollte normale Haut mit einer leicht rückfettenden Creme gepflegt werden. Cremes bestehen hauptsächlich aus Lipiden und Wasser. Dabei unterscheidet man zwischen den leichten Öl-in-Wasser-Emulsionen und den fettigeren Wasser-in-Öl-Emulsionen sowie Mischemulsionen. Erstere sind bei normaler Haut im Sommer empfehlenswert, letztere pflegen im Winter, wenn die Haut durch Kälte und Heizungsluft trocken ist. In jedem Fall sollte die Creme möglichst wenig Zusatzstoffe wie Emulgatoren oder Duftstoffe enthalten.
Autoren und Quellen
Weiterführende Themen