Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.

Bauchschmerzen in der Schwangerschaft



Die häufigste Ursache von Bauchschmerzen sind harmlose Blähungen, die in der Schwangerschaft vermehrt auftreten können.

Ziehen im Unterleib während der Schwangerschaft

Bauch einer Schwangeren
© iStockphoto
Die häufigste Ursache von Bauchschmerzen in der Schwangerschaft sind Blähungen.
Schon recht früh spüren manche Schwangere ein leichtes Ziehen im Unterbauch. Die Ursache ist, dass Bänder und Sehnen, die die Gebärmutter im Unterleib stützen, sich der neuen Situation anpassen: Die Gebärmutter wird größer und der gesamte Unterbauch stärker durchblutet. Solange keine Blutungen auftreten, besteht kein Anlass zur Sorge. Mit einem Schwangerschaftsmieder können Sie ab dem fünften oder sechsten Monat den Bauch stützen.

Vorwehen im letzten Schwangerschaftsdrittel

Im letzten Schwangerschaftsdrittel kann es zu den sogenannten Vorwehen kommen. Sie erkennen sie daran, dass sie nicht schmerzhaft sind, nur wenige Sekunden andauern und nicht öfter als zwei- oder dreimal in der Stunde auftreten. Vorwehen haben nichts mit vorzeitigen Wehen zu tun, denn sie führen nicht zur Einleitung der Geburt. Trotzdem empfiehlt es sich – gerade bei der ersten Schwangerschaft – die Hebamme oder den Arzt aufzusuchen, wenn Sie sich unsicher fühlen.
Autoren und Quellen
Weiterführende Themen